Intelligentes Spiel als Schlüssel zum Erfolg

SG H2Ku will nach Niederlage schnell in die Erfolgsspur zurückfinden

 

Die SG H2Ku Herrenberg genießt an den kommenden beiden Wochenenden Heimrecht in der Oberliga Baden-Württemberg. Bevor mit der SG Pforzheim/Eutingen der Meisterschaftsfavorit Nummer eins seine Visitenkarte abgibt, kreuzen die Job-Schützlinge am Samstag ab 20 Uhr die Klingen mit der HSG Konstanz 2. Die beiden Spiele in der Markweghalle könnten dabei durchaus richtungweisend sein.

 

Es hätte ein wirklich schöner Ausflug in den Schwarzwald werden können. Für die Spieler der SG H2Ku war beim Gastspiel in Köndringen trotz langer Zeit nur durchwachsener Leistung der Sieg zum Greifen nahe. Die Aufholjagd nach fünf Toren Rückstand wurde jedoch von den Gastgebern noch kurz vor Ultimo gestoppt. Das 27:26 für die Köndringer ließ den Traum von einem Spitzenplatz im Klassement für die Herrenberger, zumindest vorerst, platzen.

 

Dadurch kommt die Heimpartie am Samstag nun schon mit einer gewissen Brisanz daher. Auch wenn der Abstand nach unten noch deutlich erscheint, könnte sich dies auch rasch ändern. Bei der jetzigen Situation in Liga drei beträgt der Vorsprung des Gäuteams auf den ersten Abstiegsplatz gerade einmal vier Punkte. Allerdings ist der Weg nach oben auf den ersten Relegationsplatz zum Drittligaaufstieg ebenfalls nur vier Zähler entfernt. Dies verdeutlicht einmal mehr die extreme Ausgeglichenheit in der Oberliga. Das fast gleiche Szenario betrifft übrigens auch die HSG Konstanz 2.

 

Der samstägliche Gegner galt sicher vor der Saison als einer der Streichkandidaten aus Baden-Württembergs höchster Spielklasse. Was aber bis Ende Oktober am Bodensee passierte, glich einem Triumphzug durchs Ländle. 16:0 Punkte bedeuteten natürlich die souveräne Tabellenführung. Die folgenden Wochen, die mit einem 28:29 in eigener Halle gegen den TV Weilstetten begannen, ließ das Kartenhaus aber schnell zusammenbrechen. 1:15 Zähler bedeuteten den Weg ins Mittelfeld. Gestoppt wurde die Talfahrt nun vor zwei Wochen ausgerechnet mit dem 34:30 in der Schänzlehalle gegen die SG Pforzheim/Eutingen. Somit sind nun die Kontrahenten in der Markweghalle Tabellennachbarn.

 

Für die SG H2Ku Herrenberg kommt der Aufschwung am Bodensee wohl nicht gerade zur rechten Zeit. Der Gast dürfte mit frischem Selbstbewusstsein das Parkett der Markweghalle betreten. Hier gilt es für die Hausherren, gegenzuhalten. Dies soll nach dem Willen des Herrenberger Trainerteams vor allem mit der Minimierung der eigenen Fehler gelingen. Zudem wird es elementar wichtig sein, dem Tempospiel der Drittligareserve aus Konstanz mit cleverem Spiel zu begegnen. Den Akteuren der SG H2Ku ist natürlich bewusst, dass der Spielberichtsbogen der HSG Konstanz stets gut gefüllt ist. Schon im Hinspiel war die breitere Bank einer der Sieggaranten für den Aufsteiger.

 

Mit einem Sieg könnte die SG H2Ku Herrenberg allerdings einen wichtigen Schritt nach oben machen. Im Lager der Herrenberger hofft man, dass sich eventuell Christian Rau nach seiner längeren Verletzung wieder für Kurzeinsätze anbieten kann. Damit würde sich die Personalsituation wieder ein wenig entspannen. Mannschaft und Fans würde es sicher freuen.

 

SG H2Ku 2 vor wichtigem Vier-Punkte-Spiel

Die Landesligamänner der SG H2Ku Herrenberg stehen nach dem Teilerfolg vom letzten Wochenende am Sonntag vor einem extrem wichtigen Match. Beim TV Weilstetten 2 geht es für die Herrenberger ab 17 Uhr in der Balinger Längenfeldhalle darum, die Abstiegsplätze nach längerer Zeit zu verlassen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Erfolg beim Tabellennachbarn, der einen Pluszähler besser platziert ist als das Team von Trainer Florian Falk.

Optimismus für diese schwierige Aufgabe ist dabei durchaus angebracht. 5:3 Punkte aus den letzten vier Partien nähren die Hoffnungen auf einen weiteren Erfolg. Das Hinspiel ging übrigens äußerst knapp mit 21:20 an die SG H2Ku 2. Mit diesem Ergebnis wären Mannschaft und Fans sicher auch am Sonntag mehr als zufrieden.

 

Einmalig: Original Haslacher Zwiebelkuchen ohne Wartezeit am 2. Februar!

Und so funktioniert es: Die Zweitliga-Handballerinnen und die Oberliga-Männer der SG H2Ku haben fleißig Reisigbüschel geschnürt, der Ofen im Haslacher Backhaus wird am Samstag, den 2. Februar, angeheizt. Abgeholt werden können die vorbestellten Zwiebelkuchen am 2. Februar direkt am Haslacher Backhaus in zwei Zeitfenstern – zwischen  13 und 14 Uhr sowie zwischen 16 Uhr und 17 Uhr. Bestellt werden können nur ganze Zwiebelkuchen, zum Abholer-Sonderpreis von nur 15 Euro inklusive Karton (14 Euro ohne Karton).

Die Bestellung von einem oder auch mehreren Zwiebelkuchen ist bis zum Freitag, 01. Februar möglich – entweder per E-Mail an die Adresse info(at)tvhaslach.de oder telefonisch beim TVH-Vorsitzenden Jan Rhotert unter der Nummer 0160 - 972 110 67. Sie müssen nur Ihren Namen angeben, Ihre Mail-Adresse und Telefonnummer sowie die Zahl der gewünschten Zwiebelkuchen und die Abholzeit, die Ihnen am liebsten ist.

Auf möglichst großes Interesse an der Aktion „Zwiebelkuchen ohne Wartezeiten“ freuen sich die SG H2Ku Herrenberg und der TV Haslach.

Wichtig: Ohne Vorbestellung kann am 2. Februar am Backhaus kein Zwiebelkuchen spontan erworben werden.

P.S. Einen Verkauf einzelner, ofenfrischer Zwiebelkuchen-Stücke gibt es natürlich auch während des Heimspieltags unserer weiblichen A-Jugend und der Männer 1 gegen die HSG Konstanz 2 am Samstag, 2. Februar zwischen 17 Uhr und 20 Uhr in der Herrenberger Markweghalle.

 

 

-pg-

Männer
Nächstes Heimspiel

Sonntag, 05.05.2019,17:00 Uhr

TSV Weinsberg

Markweghalle Herrenberg

Meine Region.Mein Handball.SG H2Ku. Imagevideo SG H2Ku Herrenberg 2019
Top-Sponsoren
Ausrüster