Mit Spaß und Spachtel für eine saubere Halle

Mit Leibeskräften und Motivation gingen die weiblichen und männlichen SG-Teams an die Arbeit / Foto: P. Gebhardt

 

An der Entharzungsaktion kurz vor dem Weihnachtsfest in der Markweghalle und in Haslach beteiligen sich weit mehr als 100 SG-ler

 

Wo sich sonst die Handballer und Handballerinnen der SG H2Ku Herrenberg im Trikot zum schweißtreibenden Training einfinden, war am Dienstagabend kaum ein Sportutensil zu sichten. Hoch her ging es trotzdem in der Herrenberger Markweghalle und der Sporthalle Haslach. Das Handballspiel heutiger Prägung zieht es nach sich, dass die Bälle stets mit etwas Harz behaftet sind, um die Grifffestigkeit des Spielgeräts zu erhöhen und das Wurfrepertoire zu erhöhen. Allerdings hinterlässt diese Praxis natürlich an Wänden, auf dem Boden und an anderen Stellen in den Hallen ihre Spuren.

 

Und so hatte die SG H2Ku unter dem Motto HAPPY HARZmas aufgerufen, die beiden für den Spiel-und Wettkampfbetrieb relevanten Hallen der Handballspielgemeinschaft vom klebrigen Harz zu befreien. Und fast alle kamen. Von den Bundesligafrauen über die Oberligamänner bis hin zu den dritten und vierten Mannschaften sowie den Jugendteams fanden sich schließlich weit mehr als einhundert Mitstreiter zu dieser Aktion ein. Nicht mit Bällen, aber fachgerecht mit Spachteln und Reinigungsutensilien ausgestattet, wurde den Verschmutzungen zu Leibe gerückt.

 

Dank der vielen Helfer zog sich die Säuberung auch nicht allzu lange hin, so dass für das anschließende gemeinsame Vesper in der Mensa der Markweghalle noch genügend Zeit blieb, bevor die Aktiven in die trainingsfreie Zeit über den Jahreswechsel entlassen werden konnten. Lediglich die H2Kuties sind davon ausgenommen. Diese bestreiten bekanntlich am 30. Dezember noch ihr letztes Punktspiel in der 2. Bundesliga gegen Trier in der Markweghalle.

 

 

 

-pg-

Männer
Nächstes Vorbereitungsspiel

Sonntag, 12.08.2018, 15:00 Uhr

SV Zweibrücken

Sporthalle Haslach

Top-Sponsoren
Ausrüster